DER HAFEN

Ein performativer Hörspaziergang durch Geschichte und Gegenwart des Lindenauer Hafens.

Premiere: Freitag, 27.September 2019, 17.00 Uhr

„Leipzig kommt!“
In den 1990er Jahren warb das Stadtmarketing mit diesem Slogan, doch damals kamen nur Leerstand und Arbeitslosigkeit. Vor wenigen Jahren begann der Wandel – und heute wächst keine deutsche Großstadt so schnell wie Leipzig. Auch der jetzt so hippe Stadtteil Lindenau war noch zur Jahrtausendwende ein marodes Viertel mit hoher Arbeitslosenquote und miesem Image. Und nun entsteht hier mit dem Lindenauer Hafen ein komplett neues Stadtquartier, das Platz für mehr als 1000 Menschen bietet. Eine Entwicklung, die vor kurzer Zeit noch unvorstellbar war.

Zu Fuß machen wir uns auf zum Lindenauer Hafen und seinen Geschichten. Ausgestattet mit Kopfhörern folgen wir einer Route, die uns am Wasser entlang zu alten Speichern, rostigen Gleisen und klapprigen Maschinen aus vergangenen Zeiten führt und die schließlich bei den Neubauten des Jahres 2019 endet. Unser Spaziergang macht Halt an verschiedenen Stationen, an denen wir inszenierte Theatermomente erleben. Auf dem Weg zwischen diesen szenischen Etappen erhalten wir über Kopfhörer Informationen zur Geschichte des Ortes und hören die Stimmen von Menschen, die nicht nur über historische Ereignisse, sondern auch über persönliche Erinnerungen an den Lindenauer Hafen sprechen.

Premiere: Freitag, 27. September / 17.00 Uhr

Weitere Termine:
27.09. – 17.00 Uhr, 28.09. – 17.00 Uhr, 29.09. – 17.00 Uhr, 02.10. – 17.00 Uhr, 03.10. – 17.00 Uhr, 06.10. – 11.00 Uhr, 06.10. – 17.00 Uhr

………………………..
Dauer: circa 100 Minuten
………………………..
Karten und Reservierung: 0341 484620 und über www.schaubuehne.com

………………………..
Treffpunkt und Abendkasse: Unter der Luisenbrücke (Lützner Straße / Plautstraße)
Abendkasse: ab 1h vor Vorstellungsbeginn

Dank an:

www.leipzig.de
www.fonds-soziokultur.de
www.kdfs.de

Eine Koopertion von:

www.hoerspielsommer.de
http://www.schaubuehne.com

Verschlungene Dörfer

ein Audiowalk am Cospudener See mit performativen Einlagen gespielt von Leipzigerinnen. Premiere: Freitag, 14.9.2018, danach folgten 7 Aufführungen mit jeweils mehr als 35 Zuschauern.

Gefördert von: Kulturamt Leipzig und Fonds Soziokultur

Kooperationspartner: Hörspielsommer Leipzig e. V.

Die Frage

Projekt mit hörenden und gehörlosen Kindergartenkindern

Ritus

Tanztheaterinszenierung mit Kindern und Jugendlichen, die in sozialpädagogischen Wohngruppen
leben. Premiere war am 18.06.17 in der nato.

Kooperationspartner:
tanzZenit e. V.
Kinderarche e. V.

Gefördert von:
Chance Tanz – Bundesverband Tanz in Schulen

Kultur macht stark / Bundesministerium für Bildung und Forschung

Und du, wer bist du?

Animations-Film, gemacht von minderjährigen Bewohnerinnen und Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft in Borna.

Gefördert von:

Deutsches Kinderhilfswerk

Stiftung :do

Visions

Tanztheaterinszenierung mit Kindern und Jugendlichen, die in sozialpädagogischen Wohngruppen
leben. Premiere war am 20.03.16 in der nato.

Kooperationspartner:
tanzZenit e. V.
Kinderarche e. V.

Gefördert von:
Chance Tanz – Bundesverband Tanz in Schulen

Kultur macht stark / Bundesministerium für Bildung und Forschung

Gefördert von: Chance Tanz / Tanz in Schulen e. V.

Suprema

Gefördert von: Amadeu Antonio Stiftung, Kulturstiftung Sachsen, Sebastian Cobler Stiftung, Stiftung :do

Filmprojekt von und für Frauen mit und ohne Fluchthintergrund.

Das Projekt wurde 2015 begonnen und 2017 abgeschlossen

Suprema wurde u. a. gezeigt im Leipziger Kino Cineding sowie im Kunstraum „Fetti Amore“.

Gefördert von:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Sebastian Cobler Stiftung

Stiftung :do

Reflektor

Tanztheater mit Menschen, die eine Hirnverletzung haben sowie mit Profi-Tänzerinnen.

Premiere: 18. Juni 2012.
Gastspiele in Dresden und Würzburg.


Gefördert von:
ZNS – Hannelore Kohl Stiftung

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Heidehof Stiftung

How to build a Family

Gemeinsam mit Teilnehmenden aus der Diakonie am Thonberg und dem Institut für Kunstpädagogik entstand in fünf Workshop-Sessions in den Räumen der GFZK FÜR DICH ein Stopp-Motion-Trickfilm zum Thema FAMILIE.

Kooperationspartner:

Diakonie am Thomberg
Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig

Galerie für Zeitgenössische Kunst

Gefördert von:

Aktion Mensch